parallax background
 
 

DAS NI-MO TEAM

Uns liegt es am Herzen, unseren Gästen das wohlige Gefühl des Willkommen-Seins immer wieder aufs Neue erlebbar zu machen. Ob als Feriengast, der die Stadt erkundet oder als Geschäftsreisender, der zum Meeting nach Zürich kommt - Sie alle sollen sich bei uns wohlfühlen. Sie sollen sich auf uns verlassen können. Und das bei jedem Aufenthalt.

Und genau dieses Gespür und diese Passion für das, was wir täglich tun, soll aus NI-MO Gästen mit der Zeit "NI-MO-Stammgäste" werden lassen. Das ist unser Ziel und das zaubert auch uns immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht.
 

 

EVA STIEFEL

Hotelier & Inhaberin

Ready for a change“ und mit einer offenen und neugierigen inneren Haltung, bot sich mir im 2013 die einmalige Gelegenheit, das Bed & Breakfast NI-MO in Downtown Zürich zu erwerben.

Der Unternehmergeist in mir wurde hellwach und liess mich das feine, aber noch kleine Haus weiter aus- und umbauen.

Dazu musste ich ein paar Gänge höher schalten und meine Siebenmeilen Stiefel anziehen - die ganze Organisation und Verantwortung wuchs immer mehr, aber die Freude über den Erfolg und die Erfüllung meines Lebenstraumes machte alles wett.
Heute erfreut sich das NI-MO bei unseren Gästen aus aller Welt grosser Beliebtheit und steht mit seinen 15 Gästezimmern stilvoll, modern und voller Charme an bester Adresse im Zürcher Seefeld.

Ich bin dankbar und stolz auf unsere mittlerweile mehrköpfige Crew, in der alle hoch motiviert und mit herzlichem Engagement täglich aufs Neue helfen, unserem Haus die persönliche und familiäre Note zu verleihen, die unsere Gäste so schätzen.

 
 

 
 

VANESSA LEU

Rezeption & Back Office

Ich hatte das Glück, dass ich fast von Anfang an zu diesem tollen Team dazu stossen durfte. Neben meiner beruflichen Tätigkeit mit Kindern suchte ich einen geeigneten Ausgleich zu meiner alltäglichen Arbeit. Meine Mutter, Eva Stiefel, bot mir diese Möglichkeit und ich bin stolz darauf, ein Teil der NI-MO Familie zu sein.

Die interessanten Begegungen mit unseren Gästen, die gemütliche Umgebung und tolle Arbeitsatmosphäre, sowie meine geschätzten Arbeitskolleginnen möchte ich nicht mehr missen.

 
 

 

RAHEL BURRI

Rezeption & Back Office

Im Frühling 2021 habe ich nach langjähriger Tätigkeit in der Versicherungsindustrie eine berufliche Neuorientierung gewagt. Im Boutique Hotel NI-MO kann ich meine kaufmännischen Erfahrungen mit meiner Passion für die Hotellerie verbinden. Der Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich. Man lernt jeden Tag etwas dazu, dank Eva Stiefels langjähriger Erfahrung, die Sie gerne teilt.

Ich geniesse die tägliche Arbeit mit den Gästen und empfinde es als Bereicherung ihnen einen unbeschwerten Aufenthalt zu ermöglichen. Mir gefällt unsere Vision, dem Gast nicht nur eine Unterkunft, sondern ein Erlebnis zu bieten. Mit diesem Leitsatz kann ich mich absolut identifizieren. Die Zusammenarbeit innerhalb des Teams ist sehr familiär. Ich bin dankbar dafür, ein Teil des NI-MO Teams sein zu dürfen.
 
 
 

 
 

TANJA JACOBSOHN

Sales & Marketing

Ich bin seit einigen Jahren selbständige Designerin und meine Zeit in der Hotellerie ist eigentlich schon einige Jahre her. Aber als ich Eva Stiefel kennengelernt habe, hat sie es geschafft, dieses Feuer wieder zu entfachen und mich für die Hotellerie zu begeistern. Und so hat es nicht lange gedauert, bis ich wieder in diese spannende Branche mit all ihren Facetten eingestiegen bin.

Bei NI-MO kümmere ich mich um den Bereich Sales & Marketing. Es ist eine wahre Freude, mit Eva Stiefel und einem so tollen Team zusammenzuarbeiten. Wir alle teilen die Begeisterung, unseren Gästen einen einzigartigen Aufenthalt zu bieten, an den sie sich noch lange erinnern werden.
 
 

 

IEVA SCHÄFER

Frühstücksdienst & Rezeption

Ich komme aus Litauen, wo ich aufgewachsen bin. In Griechenland habe ich Innenarchitektur studiert und war gleichzeitig immer wieder, inzwischen seit über fünfzehn Jahren, in der Gastronomie tätig.

Meine Stelle im Boutique Hotel NI-MO erscheint mir ideal, um mich in der Hotellerie weiterzuentwickeln. Mir gefällt die zentrale Lage, die gepflegte Design-Atmosphäre und das hochmotivierte, junge Team, das mit seiner Professionalität und positiven Ausstrahlung alle Gäste jeden Tag aufs Neue perfekt bewirten möchte.

 
 

 
 

AINO BOLLIGER

Frühstücksdienst & Rezeption

Nach unzähligen Reisen aufgrund meiner über 20-jährigen Tätigkeit in der Airline-Branche weiss ich, wie wichtig es ist, sich auch an einem fremden Ort wohl und willkommen zu fühlen. Bei NI-MO schätze ich die Liebe zum Detail, das familiäre Ambiente unter den MitarbeiterInnen, sowie den herzlichen Kontakt mit unseren internationalen Gästen.

„Morgenstund hat Gold im Mund“ – getreu diesem Motto bin ich jeden Tag von neuem motiviert, unsere Gäste gut genährt und- gelaunt in den neuen Tag zu schicken.
 

 

FRANZISKA MAREY

Frühstücksdienst & Rezeption

Ich bin 2021 zum NI-MO Team gestossen und war vom ersten Moment an begeistert. Das kleine, aber feine und sehr liebevoll eingerichtete Hotel, ein Team mit viel Herzblut bei der Arbeit und Gäste, die sich freuen im NI-MO zu sein, das macht die stimmungsvolle Atmosphäre aus.

Ursprünglich habe ich Bäcker/Konditorin gelernt, danach verschiedenes ausprobiert und die Jahre während meine beiden Kinder erwachsen wurden, im Geschäft meines Mannes mitgearbeitet.

Was immer geblieben ist, ist die Freude Menschen zu treffen und Gäste zu bewirten. Daher macht es mir Spass im NI-MO das Frühstücksbüffet herzurichten und zu sehen, dass wir so den Gästen den Start in den Tag versüssen.
 
 

 
 

IWONA KWILARZ

Housekeeping, Teamverantwortliche

Ich bin die Iwona und arbeite schon seit 2014 im NI-MO.

Die angenehme Stimmung im Hotel und die Gästezufriedenheit machen mich glücklich und motivieren mich, die Herausforderungen mit Herz zu realisieren.
 

 

NOY LAMPANG THOMANN

Housekeeping

Ich arbeite gerne im Hotel NI-MO, weil ich hier in einem aufgestellten und gleichgesinnten Team arbeiten darf. Zudem ist es ein eher kleines, überschaubares Hotel mit Gästen aus allen Ländern. Hier wird meine Tätigkeit sehr geschätzt.

Als thailändische Frau bin ich dankbar, eine Arbeit in der Limmatstadt Zürich ausführen zu dürfen.